3. Juli 2020 Monatsbeitrag 0

Monatsbeitrag Juli 2020

Unsere Toilettenanlage nimmt langsam Gestalt an. Wenige fleißige Gartenfreunde haben großartiges geleistet.  Auch durch den Einsatz von Technik eines Gartennutzers war es zu verdanken, dass es so schnell zum Erfolg kam. Sie haben vielen Spartenmitgliedern umfangreiche Arbeiten eingespart Hoffentlich danken es alle durch eine entsprechende ordentliche Nutzung.

Durch die feuchtwarme Witterung der letzten Wochen ist das Pflanzenwachstum fortgeschritten. Daher ist die Gartenarbeit reichlich vorhanden.

Die Öffentlichen Anlagen sollten auch beachtet werden, wie:

  • Unkrautbeseitigung auf den Wegen vor den Gärten
  • Hecken schneiden, damit ein einheitliches Bild entsteht
  • Ständiges Sauberhalten der gesamten Anlage

Im eigenen Garten:

Immer mehr Gartenfreunde verzichten auf chemische Mittel zur Bekämpfung von Schädlingen und unbeliebten Wildpflanzen

Pilzkrankheiten und Blattläuse treten verstärkt auf.

Vor allem Rosen leiden bei diesem Wetter an Mehltau. Blätter ablösen und im Hausmüll entsorgen. Nicht auf den Kompost!  Nutzen Sie besonders natürliche Hausmittel wie Knoblauchsud. Auch Seifenlösungen oder Spülmittel verdünnt können angewendet werden, um Nützlinge, die immer seltener anzutreffen sind, zu schonen.

Vor allem Rosen leiden bei diesem Wetter an Mehltau. Blätter ablösen und im Hausmüll entsorgen. Nicht auf den Kompost!  Dieses gilt auch für Blumen.

Kartoffelkäfer und deren Larven lassen sich leicht erkennen und somit absammeln und vernichten.

Da die Ernte der Erdbeeren zu Ende geht, sind diese zu säubern, um Krankheitskeime zu entfernen.

Die stärksten ersten Absenker als Neupflanzen für die spätere Pflanzung sichern.

Große Blütenpflanzen sollten vor dem Umknicken zusätzlich geschützt werden und verwelkte Blüten zurückschneiden, um die Pflanzen zum Neuaustrieb anzuregen.

Unkrautbekämpfung und Bodenlockerung sind in der gegenwärtigen Sommerhitze notwendig. Damit helfen Sie den Pflanzen und verringern die Wasserverdunstung.

Mulchen mit Grünschnitt hält die Feuchtigkeit und dämmt den Wildkrauterwuchs.

Teiche mit möglichst Regenwasser auffüllen. Wasserpflanzen klären biologisch. Biologische Teichpflegemittel sind sehr teuer!

Herbst- und Wintergemüse kann ausgesät werden. Bohnen noch bis Monatsanfang.

Ernte arbeiten stehen an.

Eigenes Obst und Gemüse hat wesentliche Vorteile und schmeckt besser!

Wer zu viel davon hat, sollte es zur Abgabe auf unseren Sammelplatz abstellen. Andere freuen sich darüber und es hilft unserer Sparte.

Schöne und erholsame Sommerferien! Dieses Jahr besonders oft im Garten, obwohl Großveranstaltungen noch nicht möglich sind!



About the Author

admin:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen